Sieg im letzten Testspiel! 11.02.2018

Die Zweite Mannschaft schlug im letzten Spiel vor dem Rückrundenstart den SC Marl-Hamm 46/79 e.V. mit 3:2. Für den LSV begann das Spiel gut, Kapitän Kai Echterhoff brachte seine Farbe bereits in der 5.Minute in Führung. Danach überzeugte die Homann-Elf mit einer guten Defensivordnung und ließ keine großen Chancen zu und schaffte vorne immer wieder Entlastung. Nach der Pause brauchte der LSV etwas um wieder ins Spiel zu finden und lag plötzlich durch zwei ärgerliche Gegentore 2:1 hinten. Die Mannschaft zeigte sich keinesfalls geschockt und erzwung den 2:2 Ausgleichstreffer. Anschließend wollte der LSV mehr. Florian Bronzel nutzte die letzte Chance des Spiels nach feinem Zuspiel von Julian Röer und erzielte den 3:2 Siegtreffer.

Zweite gewinnt Turnier in Wulfen! 10.02.2018

Die zweite Mannschaft gewann das Hallenturnier des 1.SC Blau Weiss Wulfen 1920 2 am 10.02.2018! Im Finale schlug der LSV den Gastgeber mit 5:1. Andre Kleine Kappenberg wurde zum Spieler des Turniers gewählt!

Testspiel gegen SV Lembeck II

Lembeck II - LSV II 3:1 (3:1) 03.02.2018

Die Kreisliga-B-Fußballer des SV Lippramsdorf II haben ihren Test am Samstag mit 1:3 verloren. "Wir haben den Anfang verschlafen", sagte LSV-Trainer Michael Homann. Dementsprechend schnell habe sein Team mit 0:3 in Rückstand (20.) gelegen. Julian Stevermüer gelang noch vor der Halbzeit mit einem Elfmeter der Anschlusstreffer (36.). In der zweiten Halbzeit "waren wir das spielbestimmende Team", sagte Homann, "auch wenn wir nicht mehr viele Chancen herausgespielt haben." So sei es für die Lippramsdorfer eine gute Trainingseinheit gegen das Team aus der Kreisliga B gewesen. In knapp zwei Wochen kämpft das Team von Homann dann wieder in der Liga um Punkte: Dann steht das Nachholspiel gegen BW Wulfen II an.

Testspiel gegen TSV Raesfeld II

TSV Raesfeld II- LSV II 1:7 (1:5) 28.01.2018

Gegen die Reserve des TSV hatte der LSV II keine Probleme. Nach einem lupenreinen Hattrick von Andre Kleine Kappenberg führten die Gäste schon nach einer halben Stunde 3:0. Noch vor der Pause erhöhten Julian Röer und Andre Springweiler. In der 43. Minute gelang Raesfeld der Ehrentreffer. Nach der Pause stellten Philipp Rudnik und wiederum Springweiler den Endstand her. 

LSV-Zweite wird Zweiter

Lippramsdorf zeigte, was nach schwachen Start noch möglich ist. 

Lippramsdorf

Als einzige heimische Mannschaft hielt die zweite Mannschaft des SV Lippramsdorf am vergangenen Samstag beim VR-Bank-Cup des SC Reken die Halterner Fahne hoch - und das sehr erfolgreich.

In der Vorrunde hatten die Lippramsdorfer noch das Glück des Tüchtigten auf ihrer Seite. Gegen A-Ligist SuS Hervest-Dorsten startete der LSV II mit einer knappen 0:1 Niederlage ins Turnier und auch gegen den SC Reken II hatte die Mannschaft von Trainer Michael Homann mit 1:2 das Nachsehen. Erst im dritten Spiel gab es mit einem 2:0 Sieg über die DJK Dülmen das erste Erfolgserlebnis, doch das sollte zum Weiterkommen reichen. Als besserer Gruppendritter der Vorrundengruppen B und C zogen die Lippramsdorfer ins Viertelfinale ein. In einem torreichen Spiel schalteten sie dort den SC Reken I mit 6:5 aus und erreichten die Runde der letzten Vier. Auch hier hieß der Gegner wieder Reken, doch auch die dritte Mannschaft des Gastgebers konnte den LSV II nicht stoppen. Mit einem 4:2 Erfolg löste das Homann-Team das Finalticket und traf im Endspiel auf Adler Weseke. Dieses Duell wurde erst im Neunmeterschießen entschieden. 7:6 hieß es am Ende für die Adler, doch mit Platz zwei durfte der LSV ebenfalls zufrieden sein.

Kreisliga B2 RE

LSV II - Sickingmühler SV 4:0 (1:0) Spieltag Nr. 16 07.12.2017

Von einem schweren Spiel sprach LSV-Trainer Michael Homann. In der ersten Hälfte taten sich die Gastgeber gegen die Kick-and-Rush-Tatik der Gäste enorm schwer. "Wir standen hinten nicht richtig sicher bei langen Bällen", erklärte der Trainer. Und nach vorne gelangen nur wenige gute Angriffe. Ein Glück, dass ein solcher in der 14. Minute sein Ziel fand. Philipp Rudnik traf.

Nach der Pause macht der LSV dann aber all das, was vor der Pause oft noch schief ging, um einiges besser. Die Gastgeber gewannen mehr Spielkontrolle und konnten sich so Torchance um Torchance herausspielen. Florian Bronzel (55.), Bastian Denter (70.) und Tobias Joemann (73.) trafen zum verdienten Endstand.

Kreisliga B2 RE

LSV II - SC Reken III 2:0 (1:0) Spieltag Nr. 15 19.11.2017

"Es war keine Schönspielerei, eher ein Kampfspiel", urteilte LSV-Trainer Michael Homann nach dem 2:0 Erfolg seiner Mannschaft über die dritte Mannschaft des SC Reken. Es war ein Duell auf Augenhöhe, was von vielen Duellen im Mittelfeld, jedoch von wenig Torchancen auf beiden Seiten, geprägt war. Der SC Reken vergab in der 43. Minute die Chance zur Führung, als Torhüter Matthias Meinken einen unberechtigten Elfmeter mit einer Glanzparade hielt. Deshalb dauerte es bis in die Schlussphase, bis das erste Tor fiel. Daniel Eßling verwandelte, einen Foulelfmeter zur Führung der Hausherren. Für die Entscheidung sorgte dann aber Andre Kleine Kappenberg, der drei Minuten vor Ende der Begegnung zum 2:0 Endstand einnetzte.

Kreisliga B2 RE

FC Marl II - LSV II 1:2 (0:0) Spieltag Nr. 14 12.11.2017

In einem ausgeglichenen Spiel tat sich auf beiden Seiten nicht viel. Ein Foulelfmeter brachte die Gäste dann aber in Führung (55.). Daniel Essling verwandelte. Kurz darauf musste die Reserve des LSV dann aber einen unglücklichen Gegentreffer nach einem Freistoß hinnehmen (68.). Der Lucky- Punch gelang schließlich Lukas Hardegen, der einen Pfosten-Abpraller abstaubte.

 

 

Kreisliga B2 RE

LSV II - Gahlen II 2:0 (1:0) Spieltag Nr. 13 05.11.2017

Die Lippramsdorfer von Trainer Michael Homann kam gut in die Partie. Philipp Rudnik eröffnete die Partie in der achten Spielminute mit seinem Treffer zum 1:0. Im zweiten Spielabschnitt drängten die Lippramsdorfer auf den zweiten Treffer, der die Entscheidung bedeuten würde In der 60. Minute war es dann soweit: Lippramsdorfs Toptorjäger Julian Röer schlug gegen Gahlen am Sonntag erneut zu. Anschließend ließen die Hausherren hinten nichts mehr anbrennen, ließen bei ihren Kontern aber auch die nötige Konsequenz vermissen.

Kreisliga B2 RE

Dorsten-Hardt II - LSV II 2:2 (0:0) Spieltag Nr. 12 29.10.2017

In der ersten Spielhälfte zeigten sich die Gäste gut eingestellt, in der zweiten Halbzeit war der LSV dann auch offensiv gefährlich: Julian Röer sorgte mit einem Doppelschlag für ein komfortables 2:0 aus Lippramsdorfer Sicht (60., 65). Doch die Hausherren ließen den Kopf nicht hängen: Samy Mertens traf in der 78. Minute zum Anschluss. Dann war Dorsten-Hardt alles nach vorne und Daniel Hennebach erzielt noch den Ausgleich (86.).

 

 

Kreisliga B2 RE

LSV II - SV Altendorf 0:1 (0:1) Spieltag Nr. 11 22.10.2017

Da wäre mehr drin gewesen. Gegen den Aufstiegskandidaten SV Altendorf bestimmte die Reserve des LSV das Spiel. Nur zwei Chancen ließ die Mannschaft von Trainer Michael Homann im gesamten Spiel zu und hatte genug Möglichkeiten, die Begegnung zu gewinnen. Allein Julian Röer, Florian Bronzel und Ander Kleine Kappenberg hatten hundertprozentige Gelegenheiten, die Führung zu erzielen. Oft waren die Latte oder der Pfosten im Weg.

Der einzige Fehler, den der LSV machte, führte dann zum 0:1. Einen Fehlpass im Spielaufbau nutzten die Gäste aus, indem sie ihren Torjäger Christian Konstanczak steil schickten. Der traf aus 25 Metern über den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Matthias Meinken hinweg zum goldenen Tor. "So ist das meistens im Fußball", klagte Homann, "wenn du oben stehst, hast du einfach das Glück auf deiner Seite. Wir hätten aber mindestens einen Punkt verdient gehabt."

 

 

Kreisliga B2 RE

Marl-Hüls II - LSV II 2:10 Spieltag Nr. 10 15.10.2017

Noch zählen die Tore und Punkte für den LSV II, aber es kann sein, dass in den nächsten Tagen alles auf Null gesetzt wird. Sollte Marl-Hüls auch die Zweite abmelden. Aber davon ließ sich der LSV II im Vorfeld nicht beeindrucken, spielte sein Spiel, führte früh durch Moritz Nunnenkamp (2.), aber die Gastgeber konterten - 1:1 (9.). Doch auch davon ließen sich die Gäste nicht beirren, zogen das Tempo an und legten bis zur Pause ein 7:1 durch Julian Röer (19.), Tobias Joemann (26.), Florian Bronzel und einem lupenreinen Hattrick von Röer (30./44./45.) vor. Nach dem Wechsel war das Homann-Team spielbestimmend, traf wiederum durch Röer (57.), Bronzel (60.) und nochmals Röer zum 1:10 (62.). Den Schlusspunkt setzten die Gastgeber mit dem 2:10 (75.), auch weil der LSV das Tempo aus dem Spiel nahmen.

Kreisliga B2 RE

LSV II - TuS III 2:2 (2:1) Spieltag Nr. 9 08.10.2017

Es war kein gutes Ortsderby. Durch die Witterung mussten die Teams auf den ungeliebten Ascheplatz in Lippramsdorf ausweichen. Aber dennoch begann die Partie mit einem Paukenschlag. Mit Toren von Julian Röer (4.) und Florian Bronzel (5.) schienen die Platzherren sofort die Zeichen auf Sieg stellen zu wollen. Doch nach dieser frühen Führung war die ganze spielerische Herrlichkeit der Platzherren auch vorbei.

Der TuS III wurde gleichwertig, kämpfte gegen die LSV-Spielfreude und der LSV machten die Halterner zudem auch noch durch unnötige Eckbälle und Freistöße stark. So war das 2:1 (26.) durch Vrangjel Frasheri folgerichtig. Der LSV II tat nun zu wenig, um das Spiel wieder in seine Bahnen zu lenken, un der TuS drängte auf den Ausgleich, der dann auch nicht unverdient in der 88. Minute durch den TuS-Torjäger Shalyar Ismail, fiel. Ein gerechtes Endergebnis in einem Spiel, das auch beide hätten gewinnen können.

Kreisliga B2 RE

Haltern 

In einem spannenden und hitzigen Ortsderby behielt der SV Hullern am Ende mit 2:1 zwar glücklich, aber dennoch verdient die Oberhand.

SV Hullern - LSV II 2:1 (1:0) Spieltag Nr. 8 01.10.2017

In der ersten Halbzeit dominierte der SV Hullern, beherrschte das Spiel und der LSV II brauchte gut 20 Minuten um ins Spiel zu finden. Doch dann wurde es ein gutes und ausgeglichenes Ortsderby mit einem 1:0 (15.) Pausenstand durch Bilal Saado für die Platzherren. Die hatten aus ihren Möglichkeiten eigentlich zu wenig gemacht. Nach dem Wechsel wurde der LSV II stärker, erspielte sich Tormöglichkeiten, ohne diese konsequent zu nutzen. Überraschend dann durch einen 25m- Freistoß vielmehr das 2:0 (75.) - Philipp Oligmüller. Hullern wollte das Spiel jetzt ruhig nach Hause schaukeln, tat nicht mehr wie nötig, Lippramsdorf hatte sich noch nicht aufgegeben. Folgerichtig auch das 2:1 (88.) durch Julian Röer. Nun wurden es noch hektische 5 Minuten - der LSV II drückte auf den Ausgleich, reklamierte auch einen Handelfmeter, den man hätte auch pfeifen können, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm, sodass der HSV als glücklicher, aber nicht unverdienter Sieger den Platz verließ.

 

 

Kreisliga B2 RE

LSV II - SV Schermbeck II 4:0 Spieltag Nr. 7 24.09.2017

In der ersten Halbzeit tat sich der SV Lippramsdorf II noch schwer gegen den Tabellenachten, es fehlten Tempo, Spielwitz und der Drang zum Tor. Der LSV II kontrollierte zwar das Spielgeschehen, aber Torchancen waren Mangelware. Das änderte sich aber nach dem Wechsel. Zuerst rissen die Gäste das Spiel an sich, doch nach gut 50 Minuten übernahm wieder LSV II das Kommando auf dem Platz. Nach dem 1:0 (50.) durch Daniel Eßling waren auch Tempo und Spielwitz auf LSV-Seite, was sich dann auch in den Toren durch Andre Springweiler (68./77.) und Philip Rudnik (76.)  zum 4:0 niederschlug. Zum Ende des Spiels wurde die Gegenwehr der Gäste geringer, die nur mit elf Spielern angereist waren.

 

 

Kreisliga B2 RE

VfB Hüls II - LSV II 0:7 (0:2) Spieltag Nr. 6 17.09.2017

Vor dem Anpfiff war das Spiel für LSV-Trainer Michael Homann schwer einzuschätzen. Aber seine Elf war von Beginn an wach, spielte mit Tempo und legte auch früh zwei Tore zum 2:0 durch Julian Röer (5./12.) vor. Das machte das Spiel für den LSV II auch in der Folge leichter. In Halbzeit eins spielte die Elf aber die Angriffe oftmals nicht aus, wirkte im Angriff unkonzentriert, sonst wäre das Spiel schon zur Pause entschieden gewesen. 

Aber nach dem Wechsel wurde es besser, es war eine merkliche Leistungssteigerung gegenüber den ersten Spielen zu erkennen und als Lukas Hardegen (54.) und Florian Wessels (69.) auf 4:0 erhöhten, war der Wiederstand der Gastgeber auch dahin. Der LSV II hielt den Druck auf das Tor des VfB Hüls II weiterhin hoch und kam so auch verdient zu den Toren durch Moritz Nunnenkamp (74.), wiederum Wessels und Andre Springweiler (90.) zum auch in der Höhe verdienten 7:0. 

 

 

Kreisliga B2 RE

Istanbul Marl - LSV II 3:2 Spieltag Nr. 4 03.09.2017

Julian Röer schoss den LSV mit einem Doppelpack zur Pause in Front (20./31.). Doch in der zweiten Halbzeit wurde es dann hitzig. Nur drei Minuten nach der Pause kamen die Marler zum Anschlusstreffer. In der Folge ließen sich die Lippramsdorfer von den vielen Reklamationen und Spielunterbrechungen der hausherren verunsichern. In der 65. Minute fällte Schiedsrichter Rudolf Ruschin eine, aus Lippramsdorfer Sicht, vollkommen unberechtigte Entscheidung. Er sprach der Heimmannschaft einen Elfmeter zu, der sicher verwandelt wurde (65.). In der 72. Spielminute drehten die Gastgeber das Spiel und erzielten den 3:2 Endstand.

Kreisliga B2 RE

Lippramsdorf II - Wulfen II 4:1 (1:1) Spieltag Nr. 2 20.08.2017

Gegen die Reserve der Wulfener taten sich die Lippramsdorfer in der ersten Hälfte schwer. Zwar konnte der LSV durch Florian Wessels in Führung gehen (26.), doch fast postwendend kassierten sie auch schon den Ausgleich in der 33. Spielminute. Die zweite Halbzeit wurde dann besser. In der 60. Minute brachte Philipp Rudnik die Hausherren erneut in Führung, welche Lukas Hardegen (81.) und erneut Wessels (83.) per Doppelschlag in die Höhe schraubten. "Aufgrund unserer Leistung in der zweiten Halbzeit ist der Sieg verdient", bilanzierte Lippramsdorfs Trainer Michael Homann nach der Begegnung.

Kreisliga B2 RE

Sickingmühle vs LSV II 3:3 (2:0) Spieltag Nr. 1 13.08.2017

Der SV Lippramsdorf II kam zum Saisonauftakt schwer ins Spiel. Sickingmühle machte das Spiel, der LSV II kam nicht in die Zweikämpfe und lag zur Pause mit 0:2 (12./38.) zurück. Nach dem Wechsel kam der LSV besser ins Spiel und auch in die Zweikämpfe; Julian Röer brachte mit einem Hattrick seine Farben 3:2 (52./59./63.) in Führung. In der Nachspielzeit brachte ein Handelfmeter das 3:3 (90+4).