Nachfolge geklärt: Für Hellekamp kommt Bartke

Neuer Trainer wird den SV Lippramsdorf im Sommer übernehmen.

Nachdem vor einigen Wochen bekannt wurde, dass Michael Hellekamp den Bezirksligisten SV Lippramsdorf nach der Saison verlassen wird , wurde über einen möglichen Nachfolger verhandelt. Nun haben die Verantwortlichen beim LSV eine Entscheidung getroffen. Thomas Bartke wird den Bezirksligisten ab der neuen Saison 2020/2021 trainieren. Am Mittwochabend hat er sein Arbeitspapier an der Jahnstraße unterschrieben. "Wir freuen uns sehr über seine Zusage, denn er ist unsere 1A-Lösung", sagte Christian Brink (27), Abteilungsleiter des LSV.

Gute Spielidee

Bartke hat selbst viele Jahre erfolgreich Fußball gespielt, u.a. für die Sportfreunde Lotte in die Oberliga. Er ist Inhaber der A-Lizenz, trainiert aktuell die D-Junioren des TuS Haltern, mit denen er kürzlich den Stadtmeister-Titel gewann. "Thomas ist sehr zuverlässig, hat eine gute Spielidee und legt großen Wert auf die körperliche Fitness seiner Spieler", so LSV-Abteilungsleiter Christian Brink. Bartke ist in Lippramsdorf kein Unbekannter. Der Familienvater wohnt seit Jahren in dem Ortsteil, ist Mitglied im Verein und hat von 2008 bis 2013 die A-Jugend der Lippramsdorfer trainiert. "Viele Spieler kennen ihn noch aus der Jugend. Auch ich war damals Spieler unter seiner Leitung", erzählt Abteilungsleiter Christian Brink. Vor einigen Jahren sei Thomas Bartke schon einmal Kandidat für das Traineramt beim Bezirksligisten gewesen. Dann kam es aber doch anders. Nun will man mit dem A-Lizenz-Inhaber eine schlagkräftige Truppe für die neue Saison aufbauen. "Wir werden in den nächsten Wochen gemeinsam Wochen gemeinsam die Kaderplanung vorantreiben", so Brink.

Michael Hellekamp verlässt den SV Lippramsdorf im Sommer

In der Hinrunde lief es für den SV Lippramsdorf schleppend. Mit 21 Punkten steht das Team auf Platz elf der Tabelle. Zum Trainingsauftakt am Donnerstag (09.01.2020) gab es eine überraschende Nachricht.

Die Verantwortlichen und Trainer Michael Hellekamp haben die Winterpause für ausführliche Gespräche über die sportliche Entwicklung genutzt. Dabei ging es auch um die Frage, wie es mit Trainer Michael Hellekamp weitergeht. Der Coach hat eine Entscheidung getroffen und diese der Mannschaft nun mitgeteilt.

"Ja, es stimmt. Wir haben die Jungs bereits informiert", so Hellekamp auf Anfrage unserer Redaktion. Der Deutener wird den Verein im Sommer verlassen und Asmir Sekic beim Landesligisten Heiden beerben. "Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen", gibt er offenkundig zu. Seit 2016 steht Michael Hellekamp beim SV Lippramsdorf an der Seitenlinie. Er führte das Team das Team in seiner ersten Saison auf Rang sechs. Auch in den beiden folgenden Spielzeiten landete er mit der Mannschaft am Ende jeweils auf einem einstelligen Tabellenplatz.

Kein gutes Jahr

Doch die Hinrunde in dieser Saison war von vielen Rückschlägen geprägt. Das Team hatte mit Verletzungssorgen zu kämpfen, ließ mehrfach Punkte in der Nachspielzeit liegen. "Es war sportlich kein gutes Jahr", sagt der Coach rückblickend. Er habe in den vergangenen Wochen viele Dinge hinterfragt, auch sich selbst. "Dabei bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ein neuer Impuls und frischer Wind für Mannschaft und Verein sinnvoll sein könnten." Als Trainer nutze man sich irgendwann auch in gewisser Weise ab. Christian Brink, Abteilungsleiter der Lippramsdorfer, bedauert die Entscheidung."Michael ist ein guter Typ. Die Zusammenarbeit mit ihm hat immer Spaß gemacht. Wir müssen seinen Beschluss respektieren und akzeptieren."

Erste Gespräche

Es sei dabei hilfreich, dass der Trainer den Verein frühzeitig über seinen Schritt informiert habe. "Wir haben nun genug Zeit, um uns auf dem Trainermarkt umzuschauen", so der 27-Jährige. "Wir werden zeitnah erste Gespräche führen." Über Namen will er nicht spekulieren. "Wichtig ist, dass wir schnell eine Lösung finden, um Planungssicherheit zu bekommen." Das Ziel der Mannschaft müsse nun sein, einen möglichen Abstieg aus der Bezirksliga zu verhindern. Brink: "Wir wollen die Klasse unbedingt halten und werden uns mit aller Macht wehren. Ich bin überzeugt, dass uns das auch gelingen wird." Das erste Pflichtspiel haben die Lippramsdorfer am 9. Februar. Das Team ist dann bei SuS Stadtlohn zu Gast.

 

 

1. Mannschaft

Saison 2018/2019

obere Reihe von links:

Robin Joemann, Tim Vierhaus, Constantin Dewert, Lukas Hardegen, Christopher Schemmer, Henrik Kleinefeld, Luca Preuß, Nils Hardegen

Mittlere Reihe von links:

Co-Trainer Thorsten Sträter, Co-Trainer Kim Rohlinger, Mario Bambrink, Daniel Eßling, Dennis Echterhoff, Philipp Prause, Christian Drees, Nico Wessels, Physio, Trainer Michael Hellekamp

untere Reihe von links:

Timo Berg, Jonas Zernahle, Jonas van Buer, Raphael Albers, Sebastian Arentz, Julian Röer, Stefan Schild, Henry Wiethoff

Es fehlen: Tim Kalwey, Marvin Niehaus,